Besuchen Sie unsere Partner:

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

25.10.2009 at 11:02 am by Florida Ferienhaus

Winterzeit in Florida

Schon ein seltsamer Zusammenhang – in Flordia. Bei Temperaturen durchgängig jenseits der 25 Grad ist die Vorstellung, die Uhren auf umzustellen doch eher seltsam. Dabei ist die “” eigentlich die normale Zeit und die “” wurde künstlich eingeführt. Aus diesem Grund heisst die in den auch “” (kurz: ). Dieser Begriff spielt auf den ursprünglichen Sinn und Zweck der an, nämlich das Maximum des möglichen Tageslichts zu nutzen. Die Tage, an denen in Flordia die Uhr umgestellt wird unterscheiden sich aber von denen – beispielsweise – in Deutschland.Zudem gibt es Bereiche in den USA, in denen die Uhr nicht umgestellt wird – beispielsweise Hawaii, aber auch Teile von Arizona. Wo genau die DST gilt und wo nicht findet man in einem Artikel der Californischen Energy Comission. Gelten tut sie auf jeden Fall in . Die Umstellung erfolgt jedes Jahr am ersten Sonntag im November. Natürlich wird hier – wie bei uns – die Uhr zurück gestellt, ebenfalls um eine Stunde. Das ganze Erfolgt um 02:00 Uhr Nachts (2 a.m.). Dies wird dann beibehalten bis zum zweiten Sonntag im März, wenn wieder auf DST umgestellt wird. Hier wird die Uhr um 02:00 Uhr wieder eine Stunde vor gestellt. Im englischen kann man sich übrigens ganz leicht merken! Die einfache Eselsbrücke dazu lautet: “Spring forward…Fall back”.

Für uns als leidenschaftliche Florida Urlauber bedeutet das, dass wir immer eine kleine Differenz haben, in der in Deutschland die Uhren bereits umgestellt sind, in den USA aber noch nicht. In Deutschland wird die Uhrzeit am letzen Sonntag im März umgestellt (1 Stunde vor) und dann wieder am letzten Sonntag im Oktober. So ergibt sich immer mindestens eine Stunde Unterschied.

Beim Wechsel zur Winterzeit ergibt sich daraus eine Stunde weniger Zeitdifferenz. Da diese normalerweise sechs Stunden beträgt, sind es im Zeitraum zwischen den Umstellterminen nur noch fünf Stunden. Man erkennt das auch daran, dass dann die Flüge in die USA in der Regel eine Stunde früher starten.

Beim Wechsel zurück zur  Sommerzeit ergibt sich ebenfalls eine Stunde weniger Zeitunterschied – also ebenfalls nur fünf Stunden. Auch hier muss man darauf achten, dass die Flugpläne etwas anders aussehen, als bei der normalen Zeitdifferenz von sechs Stunden.

Ansonsten ist der Ablauf in den USA identisch mit dem hier. Und wenn man in die USA reist bzw. zurück kommt, dann ist die Zeitdifferenz von fünf oder sechs Stunden eh mit dem berühmten “Jetlag” verbunden. Die eine Stunde macht da nicht wirklich einen Unterschied.

Share and Enjoy: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG

Comments are closed.